News
 

Zeitung: "Arctic Sea" wieder aufgetaucht

Praia (dts) - Das russische Frachtschiff wurde heute angeblich in den frühen Morgenstunden in der Umgebung der Kapverdischen Inseln geortet. Wie die "Financial Times Deutschland" berichtet, sollen sich die Gerüchte verdichtet haben, dass der Frachter von Piraten entführt worden sei. Das Schiff solle nordwestlich der Kapverden-Insel Sao Antao geortet worden sein. Offiziell habe das knapp 100 Meter lange Fahrzeug Holz geladen. In den vergangenen Tagen hatte es aber immer wieder Spekulationen gegeben, dass an Bord auch Schmuggelware sein könne. Den letzten Kontakt zur "Arctic Sea" hatte es am 28. Juli bei der Einfahrt in den Ärmelkanal gegeben. Der Holzfrachter war von Finnland aus aufgebrochen, um am 4. August in Algerien einzutreffen.
Russland / Schiff / Entführung
14.08.2009 · 13:39 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.09.2017(Heute)
20.09.2017(Gestern)
19.09.2017(Di)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen