News
 

Zeitung: Aktivistinnen von Pussy Riot treten in Berlin auf

Berlin (dts) - Die Frontfrauen der kremlkritischen Punkband Pussy Riot, Nadeschda Tolokonnikowa und Marija Aljochina, treten offenbar am kommenden Montag am Rande der Berlinale bei der Gala der Stiftung "Cinema for Peace" auf. Das berichtet die "Bild-Zeitung" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf die Organisatoren der Veranstaltung. Es ist der erste Deutschlandbesuch der beiden Aktivistinnen seit ihrer Freilassung aus russischen Straflagern Ende 2013. Am Montagvormittag wollen Tolokonnikowa und Aljochina eine Pressekonferenz in Berlin geben.

Der Gründer von "Cinema for Peace", Jaka Bizilj sagte der "Bild-Zeitung": "Cinema for Peace feiert Nelson Mandelas Friedensideale und wünscht sich, dass Filmemacher und nominierte Künstler wie Pussy Riot Russland motivieren, diese Ideale zur Olympiade aufleben zu lassen." Der Dokumentarfilm mit dem Titel "Pussy Riot - A Punk Prayer" ist für den "Cinema for Peace Award for the Most Valuable Film of the Year" nominiert. Der Preis wird jährlich am Rande der Berlinale verliehen.
Vermischtes / DEU / Russland / Musik
04.02.2014 · 13:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen