News
 

Zehntausende Studenten protestieren in Kolumbien

Bogotá (dpa) - In Kolumbien haben erneut zehntausende Studenten gegen eine geplante Hochschulreform protestiert. Bei vereinzelten Ausschreitungen wurde ein Mensch verletzt und 34 Randalierer festgenommen. Die größte Kundgebung fand in der Hauptstadt Bogotá statt, wo rund 30 000 Demonstranten vor dem Parlament zusammenkamen. Rund 550 000 Studenten boykottieren seit einem Monat den Unterricht, um gegen Pläne der Regierung zu protestieren, verstärkt private Geldgeber an der Finanzierung der Hochschulen zu beteiligen. Sie sehen die Autonomie der Universitäten in Gefahr.

Bildung / Demonstrationen / Kolumbien
11.11.2011 · 23:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
13.12.2017(Heute)
12.12.2017(Gestern)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen