Günstig Werbung auf klamm.de buchen!!
 
News
 

Zehntausende Nordkoreaner beweinen "Geliebten Führer" Kim Jong Il

Pjöngjang (dts) - In der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang haben am Mittwoch Zehntausende Abschied von ihrem "Geliebten Führer" Kim Jong Il genommen. "Die Menschen weinen Blut und Tränen", sagte ein Soldat, den das Staatsfernsehen befragte. Angesichts des Schneefalls weine sogar der Himmel, hieß es im Fernsehen und zeigte Bilder von trauernden Menschen am Straßenrand, die dem verstorbenen Alleinherrscher das letzte Geleit gaben.

Der Sarg mit den sterblichen Überresten wurde in einer Limousine durch die Stadt gefahren. Im Zentrum der sorgfältig choreografierten Trauerfeier stand Kims Sohn und designierter Nachfolger Kim Jong Un, der mit einer Hand am Leichenwagen den Trauerzug anführte. Abschließend wurde der langjährige Staatschef mit 21 Salutschüssen geehrt. Die offiziellen Trauerfeiern sollen am Donnerstag mit drei landesweiten Schweigeminuten zu Ende gehen. Kim Yong Il war am 17. Dezember im Alter von 69 Jahren gestorben. Unterdessen hat der Familienclan von Kim Jong Il nach dessen Tod seine Macht weiter gefestigt. Nachdem Sohn Kim Jong Un zum "Großen Nachfolger" ernannte wurde und bereits kurz darauf als neuer Oberbefehlshaber der Streitkräfte gefeiert wurde, feierte ihn die Staatspresse zuletzt auch als Leiter des Zentralkomitees der herrschenden Arbeiterpartei.
Nordkorea / Weltpolitik
28.12.2011 · 16:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen