News
 

Zehntausende demonstrieren gegen Sparpolitik in Großbritannien

Manchester (dts) - In Manchester haben am Sonntag Zehntausende gegen die Sparpolitik der britischen Regierung demonstriert. Anlass war der Beginn des viertägigen Parteitages von Premierminister David Cameron und seiner konservativen Tory-Partei. Nach Angaben der Polizei sind rund 30.000 Briten durch die Stadt gezogen, darunter zahlreiche Beschäftigte des öffentlichen Dienstes, etwa Beamte, Lehrer und Feuerwehrleute, aber auch Angestellte aus dem Privatsektor.

Auf den Transparenten forderten die Demonstranten "Konservative, raus!" oder "Manchester, eine Stadt vereint gegen Einschnitte". Zudem forderten einige mit dem Spruch "Er muss weg" den Rücktritt des Premier. Die Koalitionsregierung aus Liberaldemokraten und Konservativen hatte im vergangenen Jahr ein drastisches Sparprogramm vorgelegt. Mit Rentenkürzungen im öffentlichen Dienst und die Streichung von mehr als 300.000 Stellen in dem Sektor sollen die Staatsschulden bis 2015 deutlich verringert werden. Zu dem Prostestmarsch hatte der Gewerkschafts-Dachverband Trades Union Congress (TUC) aufgerufen.
Großbritannien / Wirtschaftskrise / Proteste
02.10.2011 · 21:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen