News
 

Zehntausende demonstrieren gegen Regierung Berlusconi

Rom (dts) - Zehntausende Menschen haben in Rom gegen die Regierung des italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi demonstriert. Zu den Protesten hatte die oppositionelle Demokratische Partei (PD) aufgerufen. Auf dem Platz der Republik wurde ein riesiges Spruchband ausgebreitet, auf dem "Ein anderes Italien" gefordert wurde.

Besonders kritisiert wurden die geplanten Einsparungen im Bereich Kultur, von denen etwa 550.000 Menschen betroffen wären. Speziell Studenten und Rentner beteiligten sich an der Demonstration. Während sich die Studenten gegen die geplante Hochschulreform sperren, demonstrierten zahlreiche Rentner gegen Einschnitte im Gesundheitsbereich und bei der Rente. Am kommenden Dienstag stellt sich die Regierung Berlusconi in beiden Parlamentskammern Vertrauensabstimmungen. Im Abgeordnetenhaus Italiens verfügt Berlusconi über keine Mehrheit mehr, nachdem er sich mit Gianfranco Fini zerstritten hatte. Im Senat hingegen verfügt Berlusconis Partei PDL über eine stabile Mehrheit. Der Milliardär Berlusconi forderte seine Anhänger auf, am morgigen Sonntag an Aufmärschen in verschiedenen italienischen Städten teilzunehmen. Nach einer am Samstag veröffentlichten Studie würde die PDL im Falle von Neuwahlen 27,6 Prozent der Stimmen erhalten und damit weiterhin stärkste Partei Italiens bleiben.
Italien / Parteien / Proteste
11.12.2010 · 19:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.08.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen