News
 

Zehn Tote bei Erdbeben in Bhutan

Neu-Delhi (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in Bhutan ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens zehn gestiegen. Zunächst war von mindestens sieben Toten die Rede. Nach offiziellen Angaben wurden auch Klöster und Schulen zerstört. Das Beben hatte eine Stärke von 6,1, wie der Geologische Dienst der USA mitteilte. Das Epizentrum lag in Mongar, 180 Kilometer östlich der Hauptstadt Thimphu. Die Erschütterungen reichten bis nach Tibet und Nord-Ost-Indien.
Erdbeben / Bhutan
21.09.2009 · 20:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.09.2017(Heute)
18.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen