News
 

Zehn Menschen bei Erdrutschen in Bangladesch getötet

Dhaka (dts) - In Bangladesch sind heute Morgen zehn Menschen bei Erdrutschen ums Leben gekommen. Wie die Nachrichtenagentur "United News of Bangladesh" berichtet, ereigneten sich die Erdrutsche in der Bandarban-Provinz. Bisher gibt es noch keine weitere Informationen über Verletzte oder die Höhe des entstandenen Sachschadens. Die Provinz Bandarban liegt knapp 250 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Dhaka. In Bangladesch kommt es immer wieder zu von starken Regenfällen verursachten Schlammlawinen.
Bangladesch / Naturkatastrophe
31.07.2009 · 11:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen