News
 

ZDF entschuldigt sich für Wortwahl seiner WM-Moderatorin

Johannesburg (dpa) - Das ZDF hat sich für die umstrittene Wortwahl seiner Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein während des deutschen Auftakts bei der Fußball-WM entschuldigt. Die Journalistin hatte gesagt, für Klose müsse sein Treffer «ein innerer Reichsparteitag» sein. Konsequenzen für Müller-Hohenstein schloss der Sender aber aus. Kritiker sehen in der Redensart einen sprachlichen Zusammenhang zur Nazipropaganda. Sprachwissenschaftler weisen aber auch auf einen ironischen Unterton hin, der den echten Nazijargon bloßstellt.
Fußball / WM / Medien / Fernsehen
14.06.2010 · 17:10 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen