News
 

Zastrow: "Endlich ist uns der Befreiungsschlag gelungen"

Berlin (dts) - Der stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende, Holger Zastrow, bezeichnet die Vorkommnisse der letzten Woche als "Befreiungsschlag" für die Partei. "Endlich ist uns der Befreiungsschlag gelungen. Das Votum für den Bundesvorstand durch den Mitgliederentscheid hat den Parteivorsitzenden Philipp Rösler gestärkt", sagte Zastrow dem "Focus".

Der Mitgliederentscheid habe der FDP trotz aller Kritik gutgetan. "Für eine angeblich dem Tod geweihte FDP war das ein bemerkenswertes Lebenszeichen", betonte der FDP-Politiker. Gleichzeitig bezeichnete er Lindners Rücktritt als wenig professionell. "Sein Rückzug traf uns in schwieriger Lage völlig unvorbereitet. Sein Abgang ohne Begründung war unprofessionell, sein Verhalten grenzt schon fast an Fahnenflucht", erklärte Zastrow. Ein Generalsekretär einer traditionsreichen Partei mit rund 65.000 Mitgliedern und Regierungsverantwortung dürfe kurz vor Bekanntgabe des Abstimmungsergebnisses seine Truppe nicht einfach im Stich lassen. Zugleich betonte er hinsichtlich eines neuen Amtes für Lindner: "Ich habe meine Zweifel, ob das Prinzip Guttenberg in der FDP funktioniert".
DEU / Parteien
19.12.2011 · 12:05 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen