News
 

Zapatero setzt Armee zur Luftüberwachung ein

Madrid (dpa) - Spaniens Regierungschef José Luis Rodríguez Zapatero hat gegen den wilden Fluglotsenstreik hart durchgegriffen. Auf Anweisung des Ministerpräsidenten soll noch in der Nacht die spanische Armee die Kontrolltürme auf den Zivilflughäfen übernehmen und für eine lückenlose Luftraumüberwachung sorgen. Durch den Streik wurden die Flughäfen von Madrid, Barcelona, Mallorca, Menorca, Ibiza und auf den Kanarischen Inseln geschlossen. Nach Angaben der Fluggesellschaft Iberia saßen mindestens 200 000 Reisende fest. Auf den meisten Flughäfen herrschten chaotische Zustände.

Luftverkehr / Spanien
03.12.2010 · 23:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen