News
 

Zahlreiche Missbrauchsfälle an hessischer Privatschule

Heppenheim (dts) - An der hessischen Odenwaldschule hat es zwischen 1970 und 1985 zahlreiche Fälle von Missbrauchshandlungen an Schülern gegeben. Der Vorstand der Privatschule in Heppenheim hat eingeräumt, dass es seit 1970 zu Übergriffen von mehreren Pädagogen auf Schutzbefohlene gekommen ist. Ehemalige Schüler gaben an, regelmäßig zu sexuellen Handlungen mit den Lehrern gezwungen worden zu sein. Es habe sogar Fälle gegeben, in denen Betroffene Gästen zum sexuellen Missbrauch überlassen worden sind. Bereits 1998 haben zwei Opfer Vorwürfe gegen den damaligen Schulleiter erhoben, die durch den Ablauf der Verjährungsfrist jedoch nicht mehr zur Anklage gebracht werden konnten. Nach Schätzungen von ehemaligen Betroffenen sollen zwischen 50 und 100 frühere Schüler Opfer des Missbrauchs geworden sein.
DEU / HES / Sexualstraftaten / Bildung / Religion
06.03.2010 · 10:25 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen