News
 

Zahlreiche Eishockeyprofis bei Flugzeugabsturz getötet

Moskau (dpa) - Bei einem Flugzeugabsturz in Russland sind zahlreiche Eishockeyspieler von Erstligist Lokomotive Jaroslawl ums Leben gekommen. Unter den Toten sind nach Angaben der Agentur Itar-Tass elf Ausländer. Für das Team spielt auch der deutsche Nationalspieler Robert Dietrich. Eine offizielle Bestätigung, dass auch Deutsche unter den Opfern waren, gibt es noch nicht. Insgesamt kamen nach offiziellen Angaben mehr als 40 Menschen ums Leben.

Eishockey / Luftverkehr / Unfälle / Russland
07.09.2011 · 17:51 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen