News
 

Zahl registrierter Opfer in Japan bei 6405

Tokio (dpa) - Die Zahl der offiziell bestätigten Todesopfer nach dem Beben und der Wasserwalze in Japan steigt weiter. Die Polizei sprach am Morgen von 6405 Toten, wie die Nachrichtenagentur Kyodo berichtet. 10 259 Menschen werden vermisst. Die Folgen von Erdbeben und Wasserwalze, die steigende Atom-Gefahr und Eiseskälte setzen den obdachlosen Japanern immer heftiger zu. In Turnhallen ohne Heizung kauern Menschen eng aneinander, um sich gegenseitig Wärme zu spenden, wie der TV-Sender NHK zeigte. Etwa eine halbe Million Menschen soll derzeit obdachlos sein.

Erdbeben / Japan
18.03.2011 · 04:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen