News
 

Zahl der Verletzten auf acht gestiegen

Kabul (dpa) - Die Zahl der bei einem heftigen Gefecht in Nordafghanistan verletzten Bundeswehrsoldaten ist auf acht gestiegen. Drei deutsche Soldaten wurden getötet. Radikal-islamische Taliban hatten die Bundeswehrsoldaten in der Nähe von Kundus angegriffen, als diese gerade nach Minen suchten. Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach von einem hinterhältigen Angriff und verurteilte ihn scharf. Es war das folgenschwerste Gefecht für die Bundeswehr seit ihrem Bestehen. Die Kämpfe hatten sich über Stunden hingezogen.
Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
02.04.2010 · 22:38 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen