News
 

Zahl der Toten nach Explosionen in Bagdad steigt auf 75

Bagdad (dts) - Nach der heutigen Anschlagsserie in der irakischen Hauptstadt Bagdad ist die Zahl der Todesopfer auf 75 gestiegen, 310 weitere Menschen wurden verletzt. Anfänglich war von 25 Getöteten berichtet worden. Die größte Explosion ereignete sich neben dem irakischen Außenministerium in der sogenannten "Grünen Zone". Die "Grüne Zone" ist ein 10 Quadratkilometer großes Areal im Zentrum von Bagdad. Bei der Detonation einer Autobombe sind dort mindestens 48 Menschen getötet und mehr als 250 weitere verletzt worden. Eine weitere Autobombe ist in der Nähe des Finanzministeriums explodiert. Dabei sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen, 21 weitere wurden verletzt. Mindestens zwei Mörsergranaten sind weiterhin auf die "Grüne Zone" in Bagdad abgefeuert worden. Irakische Sicherheitskräfte haben mittlerweile zwei Personen festgenommen, die in Verbindung zu den Bombenattentaten stehen sollen.
Irak / Terrorismus
19.08.2009 · 14:53 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen