News
 

Zahl der Toten nach Anschlägen in Bagdad auf mindestens 45 gestiegen

Bagdad (dts) - Nach einer Serie von Anschlägen in der irakischen Hauptstadt Bagdad ist die Zahl der Todesopfer inzwischen auf mindestens 45 gestiegen. Das berichtet der britische Sender BBC unter Berufung auf einen Sprecher der Behörden. Zuvor war noch von 25 Toten berichtet worden. Mindestens 300 weitere Personen sollen verletzt worden sein. Berichten zufolge war eine Autobombe neben dem irakischen Außenministerium in der "Grünen Zone" detoniert. Eine weitere Autobombe ging in der Nähe des Finanzministeriums in die Luft. Zudem wurden mindestens zwei Mörsergranaten auf die Sicherheitszone abgefeuert.
Irak / Terrorismus
19.08.2009 · 12:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen