News
 

Zahl der Toten in Jamaika steigt nach Unruhen auf 27

Kingston (dts) - Die Zahl der Toten ist nach den tagelangen Unruhen in der jamaikanischen Hauptstadt Kingston auf 27 gestiegen. Polizeiangaben zufolge seien unter den Toten nahezu nur Zivilisten, zudem seien mindestens 31 Menschen verletzt worden. Die Regierung hatte am vergangenen Wochenende wegen der Auseinandersetzungen den Ausnahmezustand über die Hauptstadt verhängt. Dieser soll nach Angaben von Premierminister Bruce Golding zunächst einen Monat anhalten. Ursache der Unruhen sind die Anhänger des Drogenbosses Christopher "Dudus" Coke, die zuvor wiederholt Sicherheitskräfte und Polizeistationen unter anderem mit Brandsätzen angegriffen hatten. Damit wollen die Bandenmitglieder eine Auslieferung von Coke an die USA verhindern, wo ihm eine lebenslange Haftstrafe droht. Justizministerin Dorothy Lightbourne hatte am Wochenende nach langem Zögern das Auslieferungsgesuch unterzeichnet.
Jamaika / USA / Gewalt
25.05.2010 · 18:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
05.12.2016(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen