News
 

Zahl der Tornado-Toten steigt auf rund 160

Washington (dpa) - Die Zahl der bei Tornados im Süden der USA getöteten Menschen ist auf 159 gestiegen. Allein im US-Staat Alabama seien in der Nacht rund 130 Menschen ums Leben gekommen, berichtete der US-Sender CNN. Hunderte wurden verletzt. Die Tornados hatten ganze Häuserzeilen weggerissen, heftiger Regen hatte zu schlimmen Überschwemmungen geführt. Bis Mitternacht seien mindestens 138 Tornados allein über die Bundesstaaten Tennessee und Mississippi hinweggefegt. Hunderttausende Menschen in der Region waren ohne Strom.

Wetter / USA
28.04.2011 · 12:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen