News
 

Zahl der Todesopfer sinkt auf deutschen Straßen

Ein Auto fährt an einem Holzkreuz vorbei, das an ein Verkehrsopfer erinnert. Foto: Jens Büttner

Wiesbaden (dpa) - Auf den Straßen in Deutschland hat es im vergangenen Jahr weniger Todesopfer gegeben. 3340 Menschen kamen bei Unfällen ums Leben, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte.

Das sind 260 (minus 7,2 Prozent) weniger als im Jahr zuvor. Auch die Zahl der Verletzten ging zurück: Um 2,7 Prozent auf 374 000 Personen. Im Jahr 2013 wurden nach Angaben der Statistiker insgesamt rund 2,4 Millionen Unfälle auf den Straßen gezählt, was einem leichten Rückgang um ein Prozent im Jahresvergleich entspricht.

Links zum Thema
Mitteilung und Tabelle
Verkehr / Deutschland
25.02.2014 · 09:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen