News
 

Zahl der Passagiere im Luftverkehr nur leicht gestiegen

Wiesbaden (dts) - Die Zahl der Passagiere im Luftverkehr ist im Jahr 2013 nur leicht gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte, starteten oder landeten 2013 insgesamt 180,7 Millionen Fluggäste auf deutschen Flughäfen, was einem Anstieg von 1,2 Prozent gegenüber dem Jahr 2012 entspricht. Abgesehen von einem krisenbedingten Rückgang im Jahr 2009 um 4,5 Prozent war dies die niedrigste Zuwachsrate seit zehn Jahren.

Der Auslandsverkehr stieg bei einem Passagieraufkommen von 158,2 Millionen um 2,0 Prozent. Der Inlandsverkehr hingegen verzeichnete gegenüber 2012 einen Einbruch von 0,9 Millionen um 3,7 Prozent auf 22,6 Millionen Passagiere. Seit 1990 hatte es nur 2009 (1,1 Millionen Fluggäste weniger) und 2001 (1,2 Millionen Fluggäste weniger) noch größere Rückgänge gegeben.
Wirtschaft / DEU / Luftfahrt
18.02.2014 · 08:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen