News
 

Zahl der Krebsneuerkrankungen zwischen 2000 und 2010 deutlich gestiegen

Berlin (dts) - Die Zahl der Krebsneuerkrankungen ist zwischen den Jahren 2000 und 2010 deutlich gestiegen. Bei Männern stieg die Zahl um 21 Prozent, bei Frauen nahm sie um 14 Prozent zu, wie das Robert-Koch-Institut am Montag mitteilte. Demnach liegt dies im Wesentlichen an der steigenden Zahl älterer Menschen im Rahmen des demografischen Wandels.

Insgesamt erkrankten im Jahr 2010 252.400 Männer und 224.900 Frauen in Deutschland an Krebs, wie eine aktuelle Schätzung des Zentrums für Krebsregisterdaten im Robert Koch-Institut zeigt. Am häufigsten sind bei Männern Prostatakrebs (65.830) und Lungenkrebs (35.040), Frauen sind am häufigsten von Tumoren der Brustdrüse (70.340) und des Darms (28.630) betroffen.
Vermischtes / DEU / Gesundheit / Gesellschaft
16.12.2013 · 10:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.09.2017(Heute)
18.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen