News
 

Zahl der Kältetoten in Osteuropa weiter gestiegen

Kiew (dts) - In Osteuropa ist die Zahl der Kältetoten weiter gestiegen. Wie die Behörden in der Ukraine mitteilten, erfroren bei bis zu minus 30 Grad weitere 13 Menschen. Damit stieg die Zahl der Personen die in dem Land aufgrund der extremen Temperaturen ums Leben kamen auf mindestens 43. In Rumänien starben bislang mindestens 14 Menschen, in Polen erfroren allein in der vergangenen Nacht sieben Personen.

Bei vielen Opfern handelt es sich um Obdachlose. In Deutschland ist bislang von mindestens einem Toten aufgrund der Kälte die Rede: Bereits am vergangenen Wochenende erfror in Brandenburg eine Frau, die in einen Wassergraben gestürzt war. Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) wird es bis zum Freitag noch kälter. Dann sollen in weiten Teilen Deutschlands zweistellige Minusgrade erreicht werden.
Ukraine / Wetter / Unglücke
01.02.2012 · 14:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen