News
 

Zahl der Hartz-IV-Aufstocker gestiegen

Berlin (dts) - Die Zahl der Berufstätigen, die zusätzlich Hartz IV bekommen, ist weiter gestiegen. Das berichtet die "Bild-Zeitung" (Freitagausgabe) unter Berufung auf Berechnungen der Bundesagentur für Arbeit (BA). Demnach lag die Gesamtzahl der "Aufstocker" im vergangenen Jahr bei durchschnittlich 1,383 Millionen.

Das seien 4,4 Prozent mehr als im Vorjahr und ein Plus von 13 Prozent gegenüber dem Vergleichsjahr 2007. Die Gründe für die Entwicklung seien unterschiedlich. Nach Einschätzung von Arbeitsmarktexperten der BA könne es sich sowohl um Fälle handeln, in denen Unternehmen bewusst in Kauf nehmen, dass gering entlohnte Mitarbeiter auf staatliche Zusatzleistungen angewiesen seien. Zum anderen könne es positiv zu bewerten sein, wenn vorher arbeitslose Menschen eine geringfügige Beschäftigung aufgenommen hätten. Besonders stark ist die Erhöhung laut "Bild"-Bericht bei Teilzeit-Arbeitsverhältnissen und Minijobs, aber auch bei Selbständigen. Auffallend sei darüber hinaus, dass es in Ostdeutschland mit fünf Prozent aller Beschäftigten deutlich mehr Aufstocker gebe als im Westen, wo es 2,1 Prozent seien. Viele Hartz-IV-Empfänger mit Job arbeiten nach Erkenntnissen der Bundesagentur im Bereich Zeitarbeit (11,8 Prozent), in der Gastronomie (8,5 Prozent) und in Dienstleistungsberufen sowie privaten Haushalten (5,2 Prozent).
DEU / Arbeitsmarkt
13.05.2011 · 00:06 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen