News
 

Zahl der Erwerbstätigen in Dienstleistungsbranche um 4,0 Prozent gestiegen

Berlin (dts) - Die Zahl der Beschäftigten in ausgewählten Dienstleistungsbereichen ist nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im dritten Quartal 2010 gegenüber dem dritten Quartal 2009 insgesamt um 4,0 Prozent gestiegen. Am stärksten war die Zunahme bei den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen mit einem Plus von 10,1 Prozent. Im Wirtschaftsbereich Verkehr und Lagerei nahm die Beschäftigung um 1,1 Prozent zu, im Bereich Information und Kommunikation um 2,4 Prozent.

Bei den freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen stieg sie um 0,7 Prozent. Saisonbereinigt erhöhte sich die Beschäftigung im dritten Quartal 2010 im Vergleich zum Vorquartal insgesamt um 0,6 Prozent. Im Einzelnen nahm im Bereich Verkehr und Lagerei die Beschäftigung um 0,3 Prozent und im Bereich Information und Kommunikation um 1,9 Prozent zu. Bei den freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen sowie bei den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen war ein Anstieg der Beschäftigung gegenüber dem Vorquartal um jeweils 0,5 Prozent zu verzeichnen. Die Umsätze in ausgewählten Dienstleistungsbereichen stiegen im Vergleich zum dritten Quartal 2009 nominal insgesamt um 5,4 Prozent. Während die Umsätze im Wirtschaftsbereich Information und Kommunikation um 1,0 Prozent sanken, erhöhten sie sich im Bereich Verkehr und Lagerei um 10,5 Prozent. Bei den freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen gab es einen Anstieg um 4,3 Prozent, bei den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen um 9,2 Prozent. Kalender- und saisonbereinigt nahmen die Umsätze in den betrachteten Wirtschaftsabschnitten im dritten Quartal 2010 gegenüber dem Vorquartal insgesamt um 1,3 Prozent zu. Im Einzelnen stiegen die Umsätze im Bereich Verkehr und Lagerei um 2,4 Prozent, bei den freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen um 0,9 Prozent sowie bei den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen um 3,4 Prozent. Die Umsätze in den Bereichen Information und Kommunikation dagegen sanken im Vergleich zum 2. Quartal 2010 um 1,3 Prozent.
DEU / Unternehmen / Arbeitsmarkt
07.12.2010 · 08:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen