News
 

Zahl der Ertrunkenen im Sommer 2010 gesunken

Bad Nenndorf (dts) - Die Zahl der ertrunkenen Menschen in Deutschland ist im Sommer 2010 gesunken. Wie die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am Mittwoch mitteilte, waren bis zum 19. August 331 Menschen ertrunken. Dies sei das Ergebnis einer DLRG-Medienauswertung.

Damit sind 22 Menschen weniger ertrunken als im Vorjahreszeitraum. Die meisten Todesfälle ereigneten sich, wie auch schon in den Jahren zuvor, an unbewachten Badestellen. An diesen kamen 254 Menschen ums Leben. Dem gegenüber starben 17 Menschen in öffentlichen Schwimmbädern. Auffällig ist, dass besonders Männer vom Ertrinken bedroht sind: So starben im Sommer 2010 insgesamt 262 Männer, während 67 Frauen ihr Leben verloren. Es starben zudem insgesamt 21 Kinder, die 15 Jahre oder jünger waren.
DEU / Unglücke / Schwimmen / Daten
08.09.2010 · 11:24 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen