News
 

Zahl der Erdbeben-Toten auf 51 gestiegen

Istanbul (dpa) - Bei dem Erdbeben im Osten Anatoliens ist die Zahl der Getöteten auf 51 gestiegen. Das berichtet der Nachrichtensender CNN Türk unter Berufung auf das Amt des Gouverneurs in der Provinz Elazig. Mindestens 100 Menschen wurden verletzt, als am frühen Morgen Erdstöße der Stärke 6 Häuser in mehreren Dörfern zum Einsturz brachten. Zur Zeit suchen Rettungsmannschaften in den Trümmern weiter nach Opfern des Bebens. Das Ausmaß der Schäden ist auch durch die schlechte Bausubstanz vieler Gebäude verschärft worden.
Erdbeben / Türkei
08.03.2010 · 10:49 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen