News
 

Yemenia prüft nach Komoren-Absturz Stornierung von Airbus-Bestellungen

Sanaa (dts) - Die Fluggesellschaft Yemenia will nach dem Absturz einer ihrer Airbus-Maschinen die Bestellung von zehn Flugzeugen vom Typ Airbus A350 überprüfen. Grund sei die fehlende Unterstützung durch Airbus nach dem Absturz. Yemenia-Chef Abdul Khaleq al-Qadi sagte, Airbus habe gegenüber Medienvertretern Aussagen gemacht, die nicht bewiesen seien. Bei dem Absturz vor den Komoren waren 153 Menschen ums Leben gekommen. Ein 12-jähriges Mädchen hatte überlebt.
Komoren / Jemen / Flugverkehr
07.07.2009 · 17:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen