News
 

WWF: Klimaverhandlungen zum Erfolg verdammt

New York/Hamburg (dpa) - Die Weltgemeinschaft ist nach Ansicht von Regine Günther vom Worlwide Fund for Nature (WWF) bei den Klimaverhandlungen in New York und 100 Tage später beim Klimagipfel in Kopenhagen zum Erfolg verdammt. «Wenn wir es nicht schaffen, als Weltgemeinschaft, werden alle größere Schäden haben», sagte die Klimaexpertin beim WWF dem Nachrichtensender NDR Info mit Blick auf die angepeilte Reduzierung von Treibhausgasen.

Die westliche Welt müsse dafür bereit sein, den Entwicklungsländern finanziell unter die Arme zu greifen. «Europa kann hier eine ganz wichtige Rolle spielen», sagte Günther. Europa müsse 35 der 115 Milliarden US-Dollar übernehmen, die an die Schwellenländer für den Klimaschutz fließen sollen. Es gehe um eine «gigantische Umverteilung» von Nord nach Süd.

Die Klimaexpertin ist nicht der Meinung, dass der Wandel des Weltklimas vollkommen aufzuhalten ist. Schon eine Erwärmung um nicht mehr als zwei Grad Celsius, wie von der Weltgemeinschaft angepeilt, würde große Herausforderungen mit sich bringen. «Dann haben wir Folgen, die wir bewältigen müssen», sagte sie. Bei einer Erwärmung von sieben Grad Celsius entstünde aber eine «ganz andere Welt.»

UN / Klima
22.09.2009 · 16:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen