News
 

Wulff verweigert Veröffentlichung von Mailboxnachricht

Berlin (dpa) - Bundespräsident Christian Wulff gerät erneut in Erklärungsnot. Er verweigerte die Veröffentlichung seines ominösen Telefonanrufs bei der «Bild»-Zeitung. Die Zeitung hatte zuvor Wulffs Version des Anrufs widersprochen und das Staatsoberhaupt gebeten, die umstrittenen Äußerungen auf der Mailbox von «Bild»-Chefredakteur Kai Diekmann verbreiten zu dürfen. Wulff lehnte ab und erklärte, er wolle es bei seiner Entschuldigung bei Diekmann belassen. «Bild» bedauerte die Entscheidung, will aber auf eine Veröffentlichung verzichten.

Bundespräsident
05.01.2012 · 19:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen