News
 

Wulff sagt Liu Unterstützung zu

Berlin (dpa) - Bundespräsident Christian Wulff hat dem inhaftierten chinesischen Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo die Unterstützung Deutschlands zugesagt. Das Staatsoberhaupt gratulierte dem Dissidenten zu der Auszeichnung. Lius Mut, sich für die Menschenrechte in China friedlich einzusetzen, habe seinen größten Respekt. Lius Verurteilung zu elf Jahren Haft habe in vielen Teilen der Welt Bestürzung ausgelöst. Deutschland habe sich gemeinsam mit seinen Partnern in der Europäischen Union für ihn eingesetzt. Der Bundespräsident sagte dem Nobelpreisträger weitere Unterstützung zu.

Nobelpreise / International / Reaktionen / Wulff / China
08.10.2010 · 15:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen