News
 

Wulff-Nachfolge: FDP sieht CDU-Politikerin Roth kritisch

Die FDP hat starke Vorbehalte gegen eine Kandidatur der Frankfurter CDU-Oberbürgermeisterin Petra Roth für das Bundespräsidentenamt. Foto: Arne Dedert/ArchivGroßansicht

Berlin (dpa) - Die FDP hat starke Vorbehalte gegen eine Kandidatur der Frankfurter CDU-Oberbürgermeisterin Petra Roth für das Bundespräsidentenamt.

Wie die Nachrichtenagentur dpa am Sonntag vor den Beratungen im Kanzleramt aus FDP-Kreisen erfuhr, wäre Roth aus Sicht der Liberalen ein zu starkes politisches Signal für Schwarz-Grün im Bund. In Teilen der Union war der Name Roth als mögliche Wulff-Nachfolgerin gespielt worden.

Roth, die Vizepräsidentin des Deutschen Städtetages ist, sei zwar eine sehr respektable kommunale Spitzenpolitikerin. «Der schwarz-grüne Symbolgehalt ist aber zu groß», hieß es bei den Liberalen. Die 67-Jährige will sich im März nach 17 Jahren von ihrem Amt in der Mainmetropole zurückziehen. Seit 2006 führt Roth in Deutschlands fünftgrößter Stadt ein Bündnis von CDU und Grünen.

Links zum Thema
Vita Roth
Bundespräsident
19.02.2012 · 11:38 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.10.2017(Heute)
18.10.2017(Gestern)
17.10.2017(Di)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen