News
 

Wulff macht Weg frei für längere Atomlaufzeiten

Berlin (dpa) - Längere Atom-Laufzeiten, eine Milliarden-Steuer für die Konzerne und Enteignungen bei der Endlagersuche: Bundespräsident Christian Wulff hat das umstrittene schwarz-gelbe Gesetzespaket zur Energiepolitik unterschrieben. SPD-Länder kündigten umgehend Verfassungsklage in Karlsruhe an, weil der Bundesrat umgangen wurde. Umweltschützer warfen Wulff vor, sich als «Präsident der Konzerne» geoutet zu haben. Nach dem grünen Licht aus dem Präsidialamt könnte es in Deutschland noch bis mindestens 2035 Strom aus Atomkraft geben.

Energie / Atom
08.12.2010 · 20:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen