News
 

Wulff kritisiert EZB in Schuldenkrise

Lindau (dpa) - Bundespräsident Christian Wulff hat die Politik der Europäischen Zentralbank in der Schuldenkrise kritisiert. Wulff sagte in Lindau am Bodensee, der massive Aufkauf von Anleihen einzelner Staaten durch die EZB sei rechtlich bedenklich. Damit sei die Zentralbank weit über ihr Mandat hinausgegangen. Die Versündigung an der jungen Generation müsse ein Ende haben, sagte Wulff weiter. Immer neue Schulden zu machen könne auf Dauer nicht gut gehen. Er verstehe die Empörung vieler Menschen in der Schuldenkrise.

Bundespräsident / Finanzen / Wissenschaft
24.08.2011 · 12:49 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen