News
 

Wulff fordert rückhaltlose Aufklärung der Tragödie von Duisburg

Berlin (dpa) - Bundespräsident Christian Wulff hat bestürzt auf das Unglück bei der Loveparade in Duisburg reagiert. Er forderte am Abend in Berlin eine lückenlose Aufklärung der Ursachen. Er sei mit seinen Gedanken bei den Opfern und ihren Angehörigen und Freunden, sagte Wulff. Auch Außenminister Guido Westerwelle und weitere Politiker sprachen den Angehörigen ihr Mitgefühl aus. Bei einer Massenpanik am Rande der Loveparade waren am Nachmittag mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen und rund 100 verletzt worden.

Freizeit / Musik / Notfälle
24.07.2010 · 20:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen