News
 

Wulff bleibt und entschuldigt sich

Berlin (dpa) - Bundespräsident Christian Wulff hat sich nach massivem Druck für seinen zögerlichen Umgang mit der Kreditaffäre entschuldigt, tritt aber nicht zurück. Er wolle sein Amt weiter gewissenhaft fortführen, sagte Wulff in einer persönlichen Erklärung im Berliner Schloss Bellevue. Dafür bitte er die Bürger um ihr Vertrauen. Zuvor war Wulffs Sprecher und langjähriger enger Vertrauter Olaf Glaeseker von seinen Aufgaben entbunden worden. Der Bundespräsident bedauerte, dass er Glaeseker entlassen musste.

Bundespräsident
22.12.2011 · 17:46 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
12.12.2017(Heute)
11.12.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen