News
 

Wulff-Anwalt weist Vorwürfe wegen Privatwagens zurück

Berlin (dpa) - Bundespräsident Christian Wulff wehrt sich: Über seinen Anwalt ließ er neue Vorwürfe wegen einer angeblich kostenlosen Nutzung eines Privatwagens scharf dementiert. «Das Ehepaar Wulff fuhr im Sommer 2011 keinen Audi Q3», erklärte Anwalt Gernot Lehr. Er warf der «Berliner Zeitung» und der «Frankfurter Rundschau» «gezielte Falschberichterstattung» und «grobe Verletzung der journalistischen Sorgfaltspflichten» vor. Die in einer Redaktionsgemeinschaft erscheinenden Zeitungen blieben bei ihrer Darstellung und wiesen die Vorwürfe zurück.

Bundespräsident
02.02.2012 · 13:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen