News
 

Wulff-Affäre: Regierung sieht keinen Verstoß gegen Ministergesetz

Hannover (dpa) - Bundespräsident Christian Wulff hat nach Ansicht der niedersächsischen Landesregierung nicht gegen das Ministergesetz verstoßen, indem er seinerzeit als Ministerpräsident einen Privatkredit annahm. Dies geht aus der Antwort des Finanzministeriums auf den Fragenkatalog der Landtags-Grünen hervor. Das Darlehen sei ein reines Privatgeschäft. Im Hinblick auf das Amt habe der ehemalige Ministerpräsident keinerlei Vorteile entgegengenommen. Wulff hatte einen Kredit von 500 000 Euro bei der befreundeten Unternehmergattin Edith Geerkens zur Finanzierung seines Eigenheims aufgenommen.

Bundespräsident
17.01.2012 · 17:12 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen