News
 

Wortlaut: Wulff-Äußerung zu den Vorwürfen

Wittenberg (dpa) - Bundespräsident Christian Wulff hat sich am Samstagabend bei einem Empfang in Wittenberg nach der Aufzeichnung eines ZDF-Weihnachtskonzerts auf eine dpa-Nachfrage erstmals öffentlich zu den Vorwürfen gegen ihn geäußert. Die Worte Wulffs im Wortlaut:

Frage: Können Sie etwas sagen, wie Sie mit dem immensen Druck umgehen, der gegenwärtig auf Ihnen lastet, was alles aus Berlin an Vorwürfen gegen Sie erhoben wird?

Wulff: «Man muss selber wissen, was man macht. Das muss man verantworten - das kann ich. Und das ist das Entscheidende.

Und deswegen kann man sich wunderbar hier mit den Bürgerinnen und Bürgern unterhalten über ihre Anliegen und ihre Eindrücke von dieser hier aufgezeichneten Fernsehsendung. Die Bürger freuen sich darüber wenn man sein Amt ausübt, wahrnimmt, ernst nimmt.

Und das ist doch eigentlich das Wichtige, das Wesentliche, dass man die Dinge bewertet, beurteilt und dann dazu steht und dann auch unterscheidet, wo ist etwas real und wo ist etwas mit sehr viel Staub aufwirbeln verbunden. Das muss man voneinander trennen.»

Bundespräsident
18.12.2011 · 11:07 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen