News
 

Wortlaut: Merkel zum Weltkriegsgedenktag

Danzig (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die deutsche Verantwortung für den Zweiten Weltkrieg und das damit verbundene Leid in vielen Völkern Europas unterstrichen. «Heute vor 70 Jahren begann mit dem deutschen Überfall auf Polen das tragischste Kapitel in der Geschichte Europas.»

Dies sagte die Kanzlerin während einer Gedenkstunde auf der Westerplatte bei Danzig. Der von Deutschland entfesselte Krieg habe «Jahre der Entrechtung, der Erniedrigung und der Zerstörung» gebracht.

Inzwischen habe sich Europa aus einem «Kontinent des Schreckens» in einen «Kontinent der Freiheit und des Friedens» verwandelt. «Deutschlands Partner in Ost und in West haben diesen Weg durch

Versöhnungsbereitschaft geebnet. Sie haben uns Deutschen die Hand zur Versöhnung ausgestreckt. Wir haben sie voller Dankbarkeit ergriffen.»

Merkel hob vor mehreren Staats- und Regierungschefs hervor, dass der Weg Europas zur Freiheit erst mit dem Fall des Eisernen Vorhangs vollendet worden sei. Gleichzeitig hob sie neben Polen auch die Verdienste Ungarns und der damaligen Tschechoslowakei hervor.

Geschichte / Polen / Russland / Deutschland
01.09.2009 · 17:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
07.12.2016(Heute)
06.12.2016(Gestern)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen