News
 

Wohnungen von 17 mutmaßlichen Rechtsextremen durchsucht

Hamburg (dpa) - Der Hamburger Staatsschutz und das Landeskriminalamt Niedersachsen haben die Wohnungen von 17 mutmaßlichen Rechtsextremen durchsucht. Sie sollen zu der Gruppe «Die Unsterblichen» gehören und eine Woche vor Weihnachten an einem illegalen Fackelzug beteiligt gewesen sein. Insgesamt marschierten dabei bis zu 35 maskierte Menschen durch eine Straße und riefen rechte Parolen.

Kriminalität / Extremismus
02.03.2012 · 12:01 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen