News
 

Wohlfahrtsverbände: Bewerbermangel bei Freiwilligendienst

Berlin (dpa) - Die Wohlfahrtsverbände in Deutschland befürchten einen erheblichen Bewerbermangel beim Bundesfreiwilligendienst. Da werde sich eine Lücke auftun, sagte der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Ulrich Schneider. Ähnlich sieht es bei anderen Verbänden aus. Von bundesweit 35 000 angestrebten Stellen sind bislang nur etwas mehr als 1000 besetzt. Ein Qualitätsverlust in der Pflege oder der Senioren-Betreuung sei aber nicht absehbar, hieß es beim Deutschen Roten Kreuz. Der 6- bis 24-monatige Dienst soll ab Juli den Wegfall des Zivildienstes zumindest teilweise ausgleichen.

Soziales / Bundesfreiwilligendienst / Zivildienst
26.06.2011 · 07:08 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen