News
 

Wohl mehr als 40 Tote nach Erdrutschen in Uganda

Kampala (dpa) - Im Osten Ugandas sind bei mehreren Erdrutschen wohl mehr als 40 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern sind auch mehrere Kinder. Die Zahl der Toten könnte aber noch weiter steigen, da die Sucharbeiten noch weitergingen, sagte ein Lokalpolitiker. Nach heftigen Regenfällen in der Region rund um den erloschenen Vulkan Mount Elgon hatten Erdmassen mehrere Dörfer unter sich begraben. Erst im März 2010 waren nach Erdrutschen in der selben Region bereits mehr als 300 Menschen gestorben.

Unwetter / Uganda
30.08.2011 · 10:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen