News
 

WM: Italien unter Druck, Niederlande bereits weiter

Johannesburg (dts) - Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika kommt es heute in den Gruppen F und E zu den entscheidenden dritten Vorrundenspielen. Vor allem Italien steht nach zwei schwachen Spielen in der Partie gegen die Slowakei (Anstoß: 16 Uhr) unter Druck. Zwar könnte den Italienern in Johannesburg sogar ein Unentschieden zum zweiten Platz in der Gruppe reichen. In diesem Falle droht jedoch ein Achtelfinale gegen die Niederlande. Unterdessen hat Tabellenführer Paraguay mit vier Punkten die beste Ausgangslage. Die Südamerikaner brauchen in der Partie gegen Neuseeland in Polokwane nur ein Unentschieden. Die "Kiwis" hingegen benötigen einen Sieg für den sicheren Einzug ins Achtelfinale. In der Gruppe E sind die Verhältnisse vor den Abendbegegnungen (Anstoß: 20.30 Uhr) eindeutiger. In Kapstadt trifft Kamerun auf die Niederlande. Während die Afrikaner bereits ausgeschieden sind, geht es für die Holländer von Trainer Bert van Marwijk nur noch um den Gruppensieger. Unterdessen liefern sich Japan und Dänemark in Rustenburg ein echtes Endspiel. Die Dänen müssen dabei gewinnen, den Japanern reicht aufgrund der besseren Tordifferenz ein Remis.
Südafrika / Fußball-WM
24.06.2010 · 10:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen