News
 

WLAN-Anschluss muss gegen Nutzung Dritter gesichert werden

Karlsruhe (dpa) - Privatleute müssen auf eine ausreichende Verschlüsselung ihres WLAN-Anschlusses achten. Wenn ein Dritter über den Zugang illegal Musiktitel herunterlädt, kann der Inhaber des Anschlusses zur Unterlassung verurteilt werden. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden. Ein weitergehender Anspruch auf Schadenersatz besteht jedoch nicht.
Prozesse / Internet / Verbraucher / Urteile
12.05.2010 · 10:09 Uhr
[7 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen