News
 

Wissenschaftler vermelden Durchbruch in Aids-Forschung

Montreal (dts) - Eine Gruppe von kanadischen und amerikanischen Wissenschaftlern hat am Sonntag einen Durchbruch in der Erforschung des Aids-Virus gemeldet. Wie der kanadische Nachrichtensender CBC berichtet, konnten die Forscher an der Universität Montreal diejenigen Immunzellen identifizieren, in den sich der Virus vor bisherigen Heilbehandlungen "versteckt". Nach Angaben der Wissenschaftler könnte ein kombinierte Behandlung mit antiviralen Medikamenten und Chemotherapien sowohl den Aids-Virus als auch die befallenen Immunzellen zerstören. Damit würde die Möglichkeit bestehen, den Aids-Virus im Körper der Kranken nicht nur zu kontrollieren, sondern ihn sogar "vollständig zu beseitigen".
Kanada / Gesundheit / Aids / Forschung
22.06.2009 · 08:01 Uhr
[7 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen