News
 

Wissenschaft attackiert Guttenberg

Berlin (dpa) - Immer mehr Wissenschaftler zweifeln an der Aussage von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg, er habe bei seiner Doktorarbeit nicht vorsätzlich getäuscht. Der Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Matthias Kleiner, warnte im «Tagesspiegel» vor der Verharmlosung von Plagiaten. Der auf Examensfälle spezialisierte Rechtsanwalt Michael Hofferbert sagte, kein Richter würde glauben, dass jemand über hundert Seiten abschreibt und dann behauptet, er habe es versehentlich getan.

Verteidigung / Wissenschaft / Guttenberg
26.02.2011 · 14:28 Uhr
[8 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen