News
 

Wirtschaft warnt vor Links-Bündnissen

Hans-Peter Keitel: Das Land braucht «keine wirtschaftsfeindliche, sondern eine wachstumsorientierte Politik».Großansicht
Berlin (dpa) - Nach den drei Landtagswahlen vom Sonntag warnt die Wirtschaft vor Regierungsbildungen mit der Linkspartei.

«In allen drei Ländern besteht die Möglichkeit der Zusammenarbeit der Parteien, die sich eindeutig zur sozialen Marktwirtschaft bekennen», sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Hans-Peter Keitel, dem «Handelsblatt». «Diese Chance sollte genutzt werden.» Angesichts der vor Deutschland liegenden Herausforderungen brauche das Land «keine wirtschaftsfeindliche, sondern eine wachstumsorientierte Politik».

Auch CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt warnte in der Zeitung vor möglichen negativen Folgen für den Wirtschaftsstandort Deutschland. «Allen, denen die Zukunft des Standorts Deutschland am Herzen liegt, sind diese Wahlen ein klares Signal: An die Macht kommt die SPD nur mit den Linken.» Die Bundestagswahl werde zur Richtungsentscheidung. «Es handelt sich um eine Richtungsentscheidung zwischen Stabilität mit einer bürgerlichen Mehrheit und rot-rot-grünem Tohuwabohu», sagte Dobrindt.

Wahlen / Landtag / Bundestag
31.08.2009 · 08:28 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.08.2017(Heute)
23.08.2017(Gestern)
22.08.2017(Di)
21.08.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen