News
 

Wirbel um Köhler-Rede in Leipzig

Leipzig (dpa) - Peinliche Panne in Leipzig: In seiner Rede zum 20. Jahrestag der friedlichen Revolution soll Bundespräsident Horst Köhler teils falsche historische Details genannt haben. Man werde die Fakten prüfen, so ein Sprecher von Köhler. Historiker und Zeitzeugen widersprachen vor allem bei zwei Angaben: Es würde nicht stimmen, dass damals Panzer vor der Stadt standen und schon Leichensäcke bereit lagen. Vermutlich stammen die Fehler in Köhlers Rede aus einem Buch, welches teils falsche Fakten nennt, so ein Sprecher vom MDR.
Geschichte / Mauerfall
10.10.2009 · 06:22 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen