News
 

Winterschäden kosten Kommunen 3,5 Milliarden

Straßenschaden durch Frost: Ein Schlagloch auf einer Bundesstraße in Schwerin.Großansicht
Berlin (dpa) - Der Winterdienst, Frühjahrsputz und die Beseitigung der Frostschäden wird den Kommunen in diesem Jahr voraussichtlich mindestens 3,5 Milliarden Euro zusätzliche Kosten bringen. Allein die Beseitigung der vielen Schlaglöcher dürfte mindestens 2,3 Milliarden Euro kosten.

Das sagte der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg der Deutschen Presse-Agentur dpa. Die Winterdienste werden voraussichtlich mit gut 200 Millionen Euro zu Buche schlagen.

Einen Löwenanteil machten dabei die Kosten für das Streusalz aus. So kostete eine Tonne Kalisalz gut 61 Euro. Das seien aber noch die Sommerpreise aus dem vergangenen Jahr. Die tatsächlichen Kosten dürften durchaus höher ausfallen.

Wetter / Kommunen
05.03.2010 · 12:15 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.09.2017(Heute)
20.09.2017(Gestern)
19.09.2017(Di)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen